inerlime

Gedanken rund ums Leben – für mich und Dich und überhaupt

Das Problem mit ‚Hier und Jetzt‘

3 Kommentare

Über lange Zeit habe ich mich immer mal wieder darauf ausgerichtet, im Hier und Jetzt zu verweilen. Mittlerweile, das erkenne ich langsam, ist es für mich ein normaler Zustand geworden, über den ich nicht mehr weiter nachdenke. So weit. So gut.

Wenn man mich (allem voran im Job) nun Details zu etwas fragt, was in der Vergangenheit liegt, weiß ich das oft nicht mehr. Weil ich null daran hafte. Das bringt Probleme mit sich, weil erwartet wird, dass man solche Dinge im Sinn hat.

Stellt sich also die Frage – was tun?

Advertisements

3 Kommentare zu “Das Problem mit ‚Hier und Jetzt‘

  1. Übers Ziel hinausgeschossen? Im Hier und Jetzt leben, nicht übers Vergangene grübeln, sondern aus der Vergangenheit Lehren fürs Hier und Jetzt und Morgen ziehen und abhaken. Niemand sprach davon, das Langzeitgedächtnis zu leeren. 😉

    Gefällt 1 Person

  2. Gut auch die andere Seite an einem „Ding“ festzustellen, oder?

    Gefällt 1 Person

  3. Vielleicht hängt es auch mit dem Alter zusammen, dass man vergesslicher wird und sich an manches Vergangene nicht mehr so detailliert erinnert. Aber in der Gegenwart zu leben finde ich an sich auf jeden Fall ganz richtig.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s