Crab Apple (Holzapfel), die Bach Blüte der Ordnung hat im negativen Zustand – wie könnte es anders sein – die Unordnung. Man putzt, räumt rum, sortiert, duscht, putzt noch mal.

Unsichtbarer Satz: „Ich möchte sauber sein, aber es klappt nicht. Das stresst mich.“

Das erhöhte bis krankhafte Reinigungsbedürfniss ist ein klassisches Zeichen für Crab Apple. Unordnung ist schwer bis gar nicht auszuhalten. Der Mensch im Crab Apple Negativzustand möchte etwas loswerden. Das kann innerlich wie äußerlich sein. Er fühlt sich schmutzig oder beschmutzt, der Körper reagiert vielleicht mit laufender Nase oder Hautausschlag. Oder es liegt eine emotionale „Unordnung“ vor. Man trägt eine Situation mit sich herum, für die man keine Lösung findet – aber alles in einem will es loswerden.

Und man kann irgendwann zwischen den wichtigen und unwichtigen Bereichen nicht mehr unterscheiden. Man beginnt, alles „zu putzen“, an allen Ecken und Enden scheinen plötzlich „Bedrohungen“, reinigungsbedürftige Ecken, aufzuräumende Schränke, bakterienverseuchte Waschbecken. Meist läuft der Prozess unbewusst ab und so putzt und räumt man im Außen, in der unbewussten Hoffnung, das eigentliche Thema abzutragen, fortzuspülen. Klappt das? Nein. Also putzt man noch mehr. So kann ein Putzzwang- oder Waschzwang entstehen. Auch die Angst vor Ansteckung ist hier zu finden.

Man kommt aus dem Reinigen nicht mehr raus und ist – wen wundert es – total überfordert. Das kann im Ernstfall bis zum Zusammenbruch führen.

So ein Ausmaß gehört natürlich in ärztliche, psychologische Behandlung. Zum Glück reicht das Negativspektrum wie bei jeder Bach Blüte auch bei Crab Apple von minimal im maximal. Deshalb ist die Anwendung der Bach Blüte Crab Apple bei der milderen Ausprägung des Negativzustandes einen Versuch wert. Auch bei Erkältungen und anderen Ausleitungsprozessen kann Crab Apple begleitend hilfreich sein.

Wo liegt der positive Zustand der Bach Blüte Crab Apple? Der Zugang zur eigenen Körperlichkeit ist sehr gut, man hat eine friedliche, freundschaftliche Verbindung zum eigenen Ich in Körper und Seele und man weiß wichtige von unwichtigen Dingen zu trennen. Entsprechend setzt man seine Prioritäten und lebt ein entspannteres Leben.