Wo die Bach Blüte Gentian die Dinge tendenziell in Zweifel zieht, ist die Bach Blüte Gorse (Stechginster) bei gefühlter tiefer Hoffnungslosigkeit hilfreich.

Unsichtbarer Satz: Egal, was ich noch ändern würde, es hat keinen Sinn. Ich habe keine Hoffnung mehr.

Der Mensch im negativen Gorse-Zustand ist müde. Mental, seelisch, körperlich. Er ist des Themas müde. Er glaubt nicht mehr an ein Licht am Horizont. Er hat jede Hoffnung auf Besserung verloren.

Der negative Gorse-Zustand entsteht z. B. durch anhaltenden ungelösten Kummer, durch lange, schwere Krankheit, durch eine lange unglückliche Beziehung. Man hat vieles versucht. Es hat nichts geholfen. Nun gibt man auf.

Bezeichnend für Gorse ist auch, dass man selber nichts mehr zur Besserung unternimmt. Wenn man von Außen Impulse bekommt, setzt man sie um, glaubt aber nicht mehr an die Wirkung.

Es ist leicht vorstellbar, dass eine solche innere Haltung einer Besserung im Wege steht. Das erklärt die große Bedeutung der Bach Blüte Gorse. Denn die innere Ausrichtung hin zum Lebenswillen ist bedeutend für die Gesundung, auf einem JA zum Leben, einem Glauben an mögliche Linderung oder gar Besserung, auf einer Zuversicht wirkt jede hilfreiche Maßnahme um ein vielfaches 🙂

Mit der Einahme der Bach Blüte Gorse entwickelt sich auf sehr feine Weise eine leise, innere tragende Kraft. Es ist, als wenn die Blüte den Menschen unter die Arme greift, sie ein wenig erhebt und ihnen bei den nächsten Schritten hilft. Mehr und mehr verbreitet sich das Gefühl einer leisen Hoffnung, es wird heller um den Menschen. Man gewinnt neue Zuversicht, einen Glauben, ein Gefühl dafür, dass sich zumindest noch ein kleines bißchen etwas bessern könnte. Das erfreut die Seele, gibt neue Kraft und der Mensch erkennt Chance und Wege, Licht in das Leben zu bringen.

Bei einem Gorse-Zustand ist es oft hilfreich, sich Hilfe von Außen zu schenken. Bei Krankheit selbstverständlich durch ärztliche Unterstützung, bei seelischen Belangen zusätzlich durch Psychologen und, wenn möglich zusätzlich durch positiv gestimmte Familienmitglieder und/oder gute Freunde.

Der Mensch im ausgeglichenen Gorse-Zustand weiß um beide Pole des Lebens – sowohl die erfüllten, schönen wie auch die ernsten, schweren Seiten.

Er versteht es, das Leben in einer zuversichtliche Freude zu gestalten und auch in nicht so leichten Zeiten zu spüren, dass es eine tragende Kraft gibt.